Atemtherapie

Craniosacral Therapie

Zwischen den Hirnhäuten und den Rückenmarkshäuten entlang der Nervenbahnen pulsiert eine Flüssigkeit, die täglich um 500-700 ml erneuert wird. Sie wird Liquor genannt und fliesst rhythmisch zwischen dem Schädel (Cranio) und dem Kreuzbein (Sacrum). Ob, wie schnell oder wie langsam der Liquor fliesst, ist auch vom Herzschlag und von der Atmung abhängig. Herzschlag und Atmung können jedoch auch durch die Harmonisierung des Craniosacralen Rhythmus beeinflusst werden. Dies geschieht durch Berührung an der knöchernen Struktur.

Ich bereite das knöcherne System, welches den Liquor trägt oder hält, durch Bewegung und Lockerung vor. Danach berühre ich meist sehr sanft (über der Kleidung) und führe dabei kaum wahrnehmbare Bewegungen aus, die den Cranio-Rhythmus beeinflussen.

Nicht immer ist das In-Fluss-Bringen der Craniosacralen Rhythmen möglich. Wenn Stress, Schmerz, Angst und Schrecken in den Knochen sitzen, kann jedoch bereits das Bewegen (Mobilisieren) und das Halten der Knöchernen Strukturen Erleichterung (Beruhigung des Nervensystems) bringen.

shutterstock 321374411 Kopie

Einzelstunden Kursübersicht